Metanavigation / Stadtporträt deu
Montag, 24.09.2018 11°C

Schnellnavigation / Service

Schnellsuche

 

Weitere Informationen

Service

Aktuelle Mitteilungen des Lübeck-Pressedienstes

Fahrbahnsanierung: Niendorfer Hauptstraße/Wesenbergerstraße
180807L 2018-09-13


Arbeiten finden größtenteils nachts unter abschnittsweiser Vollsperrung statt

Die Fahrbahn der Niendorfer Hauptstraße (K6)/Wesenberger Straße wird zwischen Hellkamp und der Stadtgrenze zum Kreis Stormarn auf einer Fläche von 13.400 Quadratmetern saniert. Die Arbeiten beginnen am kommenden Montag,
17. September und dauern voraussichtlich bis zum 28. September 2018.

Die am Montag beginnenden Vorarbeiten erfolgen unter laufendem Verkehr. VerkehrsteilnehmerInnen müssen sich für etwa drei Tage auf punktuellen Einengungen einstellen.

In der Nacht vom 19. auf 20. September finden die für die Maßnahme notwendigen Fräsarbeiten statt. Hierzu wird in der Niendorfer Hauptstraße / Wesenberger Straße, im Bereich zwischen der Nienhüsener Straße und der Stadtgrenze zum Kreis Stormarn, ab 16 Uhr und im Bereich von Hellkamp bis Nienhüsener Straße ab 18 Uhr eine Vollsperrung eingerichtet werden. Um 5 Uhr morgens wird diese wieder aufgehoben.

Die Asphaltierung erfolgt vom 21. bis 23. September 2018. Im Zuge dieser Arbeiten erfolgt am 21. September erneut eine Vollsperrung der Fahrbahn zwischen der Nienhüsener Straße und der Stadtgrenze ab 18 Uhr, sowie zwischen Hellkamp bis Nienhüsener Straße ab 20 Uhr. Die Vollsperrung wird am 24. September um 5 Uhr wieder aufgehoben. Der angrenzende Geh- und Radweg ist von den Sperrungen nicht betroffen und kann weiterhin genutzt werden.

Die Umleitung aus Wesenberg in und aus Richtung Moisling erfolgt über die Alte Dorfstraße, Klein Wesenberg, B75 Hamburger Straße, Moislinger Baum, Moislinger Berg, August-Bebel-Straße und Niendorfer Straße. Moorgarten und Nienhüsen sind über die Straßen Schenkenberger Weg, Wesenberger Heide und Heideweg an die K 6 in Höhe Klein Wesenberg erreichbar. Alle Umleitungen werden entsprechend ausgeschildert.

Die Nienhüsener Straße und Bartelsholz werden während der gesamten Bauzeit zu einer Sackgasse.

Die Restarbeiten finden unter laufendem Verkehr mit punktuellen Einengungen statt und sind voraussichtlich bis zum 28. Septemberabgeschlossen.

Vorrausetzung für die Einhaltung der genannten Termine ist eine günstige Witterung. Bei Regenwetter werden sich die Termine entsprechend verschieben.

Im Zuge der infrastrukturellen Sanierungsarbeiten sind Baustellen und damit einhergehende Verkehrsbehinderungen leider unvermeidbar. Ziel aller Maßnahmen ist es, die Mobilität für die Zukunft zu gewährleisten. Selbstverständlich wird jede Baumaßnahme dahingehend geprüft, die Beeinträchtigungen für alle Verkehrsteilnehmer so gering wie möglich zu halten. +++


Zurück zur Übersicht